Die Ziele für das Schuljahr 2017/2018


Jedes Jahr geht der Elternrat der 6. Grundschule neue Herausforderungen an und setzt sich neue Ziele. Für das Schuljahr 2017/2018 sind folgende Ziele festgelegt worden:

Integration/Migration

Seit 2015 Jahren lernen im Rahmen eines Kooperationskonzepts Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf aus dem Förderzentrum für Körperbehinderte „Prof. Dr. Rainer Fetscher“ gemeinsam mit Schülern der 6. GS im Rahmen eines inklusiven Ansatzes. Über die Kooperationsklassen ist derzeit in der nicht direkt involvierten Elternschaft wenig bekannt. Der Elternrat möchte daher in Zusammenarbeit mit Schule und Hort verstärkt über Konzeptionen, Ziele, Inhalte und den Verlauf der Kooperation in den unterschiedlichen Klassenstufen informieren.

Weiterhin möchte der Elternrat für die künftig zu erwartenden Problematik der Integration einer größeren Anzahl von Kindern, die Deutsch als Zweitsprache erlernen, in Zusammenarbeit mit der Schule aktiv unterstützende Angebote bereitstellen.

 

Verkehrssituation im Schulumfeld

Hier soll mit der Stadtverwaltung nach weiteren Möglichkeiten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit gesucht werden (u.a. zur Verkehrssituation auf der Fetscherstr., Falschparker/Parken auf verbotenen Flächen auf der Comeniusstr., Zustellen von Kreuzungsbereichen, Verkehrshelfer).

 

Erweiterung der Website

Die Website des Elternrats auf der Schulhomepage soll grundlegend neugestaltet werden, dies umfasst auch einen internen Teil zur Ablage von Dokumenten zur Arbeit des Elternrats.

 

Hausordnung

Klare Regeln helfen, das Zusammenleben zu erleichtern. Schule und Hort möchten eine gemeinsame Hausordnung für das neubezogene Gebäude erarbeiten. Wir möchten uns bei der Erstellung aktiv einbringen.

 

Schule als Gemeinschaft von Kindern und Eltern erlebbar machen

Sport-und Spielfest: Traditionell an einem der letzten Sonnabende des Schuljahres laden die ersten Klassen die künftigen Schulanfänger und ihre Eltern zum Sport- und Spielfest ein. Bei vielen lustigen sportlichen Wettkampfstationen können sich die neuen Erstklässler und ihre Eltern kennenlernen und vernetzen. Das Fest wird vom Elternrat und Eltern von Kindern der „alten“ ersten Klassen organisiert. 

Hoffest: Ein Höhepunkt zum Abschluss des Schuljahres ist das gemeinsame Hoffest von Schule und Hort. Der Elternrat unterstützt bei Planung und Umsetzung.

Tag der offenen Tür: Der Tag der offenen Tür zu Beginn des Schuljahres zielt darauf ab, Eltern der künftigen Schulanfänger bei der Auswahl ihrer Grundschule eine Entscheidungshilfe zu geben. Die Eltern bekommen dabei einen Einblick in den Schulalltag, der Elternrat gestaltet ein ganztägiges „Elterncafe“, bei dem Interessenten mit Eltern und Lehrern ins Gespräch kommen können.